Mein Einsatz für eine „Schule für alle“ – mit meiner Zeit, meinem Einfluss, in meiner Reichweite.

Liebe Mitstreiter/-innen für eine „Schule für alle“,

in unserem Workshop am 20.10.16 haben die Teilnehmer/-innen beschlossen, mit gutem Beispiel voranzugehen. Alle haben sich verpflichtet, mit einer selbstgewählten Aktion für die „Schule für alle“ zu werben – und damit auch für unser Bundesnetzwerk.

Vorhandene Ideen bzw. Vorhaben sind: einen Aktionstag mit Schüler/-innen ins Leben rufen, junge Menschen, Schüler/-innenverbände und einflussreiche Personen aus dem juristischen oder kirchlichen Bereich persönlich ansprechen und zur Beteiligung im Netzwerk einladen, Postkartenaktion (jedes Netzwerkmitglied verschickt an eine/n Politiker/-in eine Karte), Befragungskampagne auf einem öffentlichen Platz…

Wir gehen davon aus, dass jede und jeder etwas bewirken kann, um auf eine positive Haltung gegenüber einer „Schule für alle“ einzuwirken, sei es in der Gesellschaft allgemein oder gezielt bei bestimmten Gruppen. Das kann je nach eigener Reichweite im unmittelbaren Umfeld oder auf einer größeren politischen Bühne geschehen.

Machen Sie mit!
Teilen Sie uns Ihre Aktion mit und ermöglichen Sie anderen daran teilzunehmen!

Die Durchführung der Aktion erfolgt in den nächsten 12 Monaten selbst bestimmt an einem Tag Ihrer Wahl. Sie kann einen Tag dauern oder auch nur eine Stunde.

Teilen Sie uns auch mit, was es bereits an (bundesweiten) Aktionstagen zu diesem Thema gibt; eine Mitwirkung soll durch Information und Einladung ermöglicht werden.

Auch Ideen für „große“ koordinierte bundesweite Aktionen oder Kampagnen können jederzeit eingebracht werden. Zusammen mit den Modellregionen können dann Inhalte und Finanzierungsmöglichkeiten geplant werden.

Wir werden alle Ankündigungen und durchgeführten Aktionen auf unsere Webseite stellen.

Gisela Braun
Projektleiterin „Schule für alle“
IN VIA Deutschland e. V.