„Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann – tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde.“ (Margaret Mead)

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

bitte merken Sie sich bereits jetzt die Termine für unsere nächste Doppelveranstaltung „Schule für alle“ – Aktivitäten, Bilanz und Perspektiven in Fulda vor:

  • Dienstag, 2. April 2019 – Workshop zu den Aktivitäten der Netzwerker*innen
  • Mittwoch, 3. April 2019 – Fachtagung zu Bilanz und Perspektiven des Projektes „Schule für alle“

Am 2. April werden wir wieder bundesweite Aktivitäten weiterbringen, unsere Kräfte bündeln, uns vernetzen und auftanken unter Gleichgesinnten.

Am 3. April werden wir das im Projekt Erreichte zusammen mit weiteren Interessierten aus der Jugendsozialarbeit und dem Bildungsbereich auswerten und Perspektiven für die Bewegung für eine „Schule für alle“ erarbeiten.

Sie können sowohl an beiden Veranstaltungstagen oder auch nur an einem Tag teilnehmen.

Eingeladen sind alle bisherigen, aktuellen und zukünftigen Netzwerker*innen, Unterstützer*innen des Projektes sowie alle Unterstützer*innen der  inklusiven Bildung, die sich mit Konzentration auf die gemeinsamen Ziele zusammentun wollen.

Eine Einladung mit detailliertem Programm und Anmeldemöglichkeit erfolgt in Kürze.

Herzliche Grüße

Gisela Braun

Projektleitung „Schule für alle“
IN VIA Katholischer Verband für Mädchen-
und Frauensozialarbeit – Deutschland e.V.

Karlstr. 40, 79104 Freiburg i.Br.
Tel. 0761 200-641
Fax 0761 200-638
E-Mail   gisela.braun@caritas.de