Alle Aktivitäten im Überblick. Sie sind eingeladen, Ihre Ideen einzubringen und Aktivitäten anzuregen. Kontakt: Projektleiterin Gisela Braun.

Unsere Aktionen:

Aufruf zu Aktionen:
Mein Einsatz für eine Schule für alle.

Bundesweite Aktionen am 15.5.2019 (Filmpremiere Die Kinder der Utopie) und am 20.11.18 (Internationaler Tag der Kinderrechte)

Bundesweiter Aktionstag zur Filmpremiere „Die Kinder der Utopie“

An der bundesweiten Aktion, in der die Filmvorführung mit Diskussionen zur inklusiven Bildung verknüft werden sollte, beteiligten sich 160 Städte mit fast 20.000 Kinobesuchern. Der Film zeigt in der Rückschau die Wirkung der inklusiven Schulbildung an der Fläming-Schule in Berlin vor 12 Jahren.

In zwei unserer Modellregionen, NRW und Süd, nutzten die Netzwerker*innen den Film, um das Thema „Schule für alle“ öffentlich zu diskutieren:

In Essen mieteten die Netzwerker*innen die „Lichtburg“, das größte Kino Deutschlands, an. Es kamen ca. 400 Besucher. Es begrüßte der Kulturdezernent der Stadt Essen. An der anschließenden Diskussion mit dem Publikum beteiligte sich der ehemalige Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von behinderten Menschen.

Bis auf den letzten Platz ausverkauft war auch das Freiburger Kino Harmonie, im Podium gab es deshalb eine zweite Vorführung. Anschließend fand eine Gesprächsrunde unter Beteiligung der Behindertenbeauftragten, einem Professor der Pädagogischen Hochschule Freiburg,  dem Leiter des Amtes für Schule und Bildung, einer Grundschulleiterin und einem Lehramtsstudenten.

Aktionstag Internationaler Tag der Kinderrechte

Nach dem „Vier-Städte-Flashmob2017 haben wir auch 2018 den Internationalen Tag der Kinderrechte am 20.11. erneut als Anlass für bundesweite Aktionen zur inklusiven Bildung beworben und genutzt. Im Netzwerk Engagierte aus Essen führten eine ganze „Aktions-Reihe“ durch, die eine öffentliche Lesung der „Streitschrift Inklusion“ der Journalistin Dr. Brigitte Schumann, ein öffentliches Streitgespräch mit einem Inklusionskritiker, einer öffentlichen Kundgebung unter Beteiligung von Schüler*innen und Lehrer*innen und einer Podiumsdiskussion mit Politiker*innen beinhaltete.

Von besonderer Bedeutung für unsere Bewegung für eine „Schule für alle“ ist der § 28 der UN-Kinderrechtskonvention, der das Recht des Kindes auf Bildung auf der Grundlage der Chancengleichheit festschreibt.

Eindrücke der Aktion am 20. November 2017: Filmclips, Meldungen  – YouTube-Video

Auf dem Workshop am 20.9.17 wurde ein Aktionsleitfaden zur Organisation eines Flashmobs erstellt: zum Downloadzur Online-Ansicht

Andere aktuelle Initiativen in Deutschland